Kulturbaustelle 2013

Abflug in Corona-Zeiten. Von Umzug und Wandel- Kulturelle Landpartie im Sommer, Lesung statt Ausstellung

Nach einem Jahr voller Veränderung und Aufregung hat sich die KulturBaustelle vorübergehend an einem neuen Ort niedergelassen, d.h., wegen Platzmangel an mehrere Orte verteilt.

Der Umzug in der PandemieZeit war ein großes Kunststück, welches sich leider nicht ausstellen lässt.

Natürlich gehen aber kulturelle Äußerungen aus dieser Zeit hervor, denn es entspricht dem Naturell von Kultur, aus dem zu schöpfen, was ist!

Nun gibt es von mir zur Kulturellen Landpartie 2021 (28. Juli-8. August) viele Worte statt einer Ausstellung -in zwei Lesungen an verschiedenen Orten http://www.kulturelle-landpartie.de

Abflug in Corona- Zeiten

Lesung :

Frisch aus der eigenen Haut betrachtet- selbst erlebte Alltagsphänomene – notiert von Babett Schwaderer

30.Juli 15 Uhr in Harpe Nr.3 / 6.August in Proitze Nr.5 an den Wunderpunkten

Unterwegs- Immer dem Herzen nach!

Und :

Beim Slow& Easy- Festival in Weitsche am 7.August um 17 Uhr am Bushäuschen am Feldrand… den Schildern bitte folgen…

„Abflug in Corona- Zeiten“- Eine Umzugsgeschichte.

Umwurzelungsgedanken, fein beobachtete Gegenwart, notiert von Malerin Babett Schwaderer

Go for grow- unsere Abschieds-Saison an diesem Platz

Kann die Kultur einpacken?

Bei uns nicht, denn wir packen die Kultur jetzt ein, und ziehen weiter.

Die letzte Saison hier hat begonnen.

Die Ausstellung in der kleinen Stallgalerie ist im Sommer 2020 nach tel.Voranmeldung mit etwas zeitlichem Vorlauf anzuschauen.

Das Ensemble im Raum bekommt durch die Umzugssituation jeden Tag ein anderes Gesicht, Bilder und Figuren, Installationen und viele künstlerische Ansammlungen werden immerzu neu (lebensbegleitend) gruppiert-

KulturBaustelle im Wandel-

Ein wichtiger Schritt zieht einiges nach sich

Wie eine Raupe ihren Weg zum Schmetterling macht, so ist die KulturBaustelle gerade unterwegs und macht ihrem Namen alle Ehre.

Diese Phase der offenen Tür mündet dann am 12.und13. September in das Kunstfestival Wagen und Winnen, an diesen zwei Tagen gibt es verbindliche Öffnungszeiten von 11-18 Uhr.

Immer gelten aktuelle Regelungen für menschliche Begegnungen in der Öffentlichkeit.

Also: wer noch nie hier war, es nochmal sehen will, oder nochmal sehen und mit mir ein Stück Abschied feiern will, anrufen :05842-981422, ich freue mich auf Besuch!bis zum 15. September nach telefonischer Verabredung,

Zum Wagen und Winnen- Festival /Dieses Jahr mit Wendland- Wunderpunkten unter dem Motto- „Nüscht is impossible“- am Wagen und Winnen- Wochenende dann von 11- 18 Uhr- mit Theater (AnnaFabulis PopUp Schattentheater aus HH mit little red riding hood“ und der Lesung zum Ort- Babett Schwaderer „aus der eigenen Haut betrachtet“.

Die kleinen Veranstaltungen können nur im Freien stattfinden. Wer mag, ist sehr willkommen, eigene Stühle und Schirme mitzubringen.

Maske, Abstand mindestens 1,50m, Datenerfassug wie überall, ev. Wartezeit, die Räume sind klein, es können sich immer nur wenige Menschen gleichzeitig umschauen!

Es ist spannend, machen wir das Beste draus!

Achso, ; Wenn es böse regnet und stürmt, haben wir hier keine Chance- dann fällt alles aus, wir können uns dann nur einzeln verabreden.

Das volle Programm unter:

https://wagen-winnen-altmark.de

Landpartie spezial, Kulturelle Landpartie ganz besonders-

Die Türen in der KulturBaustelle gehen jetzt auf private Verabredung auf- das ist eine wundervolle Chance auf ein besonderes Kennenlernen in besondernen Zeiten- Ich habe besondere Arrengements getroffen, die sind etwas wie KLP hinter den Kulissen- es ist kostbar, weil zeitlich begrenzt- der Trick ist- jetzt wahrnehmen, nutzen, genießen- dann ist es weg- wir ziehen um, wissen nicht, wo es weitergeht- wenn ihr könnt, kommt schauen- es ist eine ökologische Nische hier für kulturpädagogische Konzepte und viele lebendige Bilder!!! Ich iebe und achte interressierte Betrachter/innen!

Frohe Pfingsten!!!

Ab 21.Mai 2020- Sommerausstellung im Stall- (die letzte) und: „Der Koffer“-eine Kunstaktion der Künstlerinnengruppe KX07

Große Veranstaltungen fallen noch immer aus, meine Sommergalerie in privatem Rahmen aber pflege ich noch eine Saison mit Hingabe…Es ist das letzte Jahr an diesem Ort, mit dem ich in mehr als zwei Jahrzehnten verwachsen bin.

die Kuh bleibt draußen
Menschenbild- Puzzle

Nach Vereinbarung mache ich gern für Einzelne Besucher die Türen auf.

Häppchen, Gesang, Lesung und die Freude an Rudelbildung verschieben wir auf ein anderes Mal an einem anderen schönen Ort!

Fotos oben: AnnaMaria Schlemmer= AnnaFabuli (Schattenspielerin u. Freundin)

In einem Bild wohnen- KulturBaustelle im Frühling

Der Wunderpunkt Oldendorf 9 muß umziehen, es ist noch ungewiss, wo es weitergeht, die KulturBaustelle packt die Koffer…

Ein Herz für einen Wunderpunkt.

Dieser besondere Frühling entlockt uns besondere Möglichkeiten- die Ausstellungen fallen aus, ich packe Koffer und biete erstmals auf dieser Seite eine Galerie mit Bildern zum Stöbern an.

Das sind alles Bilder aus vergangenen Jahren, so packe ich die erste Bilderkiste.

Leben am WunderPunkt- auch nach 21 Jahren ein Wunder, jeden Tag.

Ich liebe das Schreiben und die Kommunikation-Darum habe ich Briefpapier gedruckt (Linolschnitt) und Postkarten und immer mal wieder auch Kunstpostkarten drucken lassen. Es ist so eine Freude eine echte Karte in den Briefkasten zu bekommen!

Nun gibt es keine Möglichkeit mehr für euch, in der Ausstellung diese Kleinigkeiten zu erwerben. …es sei denn ich schicke euch einen Stapel Karten oder Briefpapier mit der Post!!

Volle Kraft voraus!

Coronaphase- (Keine) Langeweile in der KulturBaustelle

Kreativität macht glücklich.

Dieses Motto begleitet alles Tun in der KulturBaustelle.

Menschen dicht beieinander

Natürlich ist es zur Zeit der Kontaktbeschränkungen nicht möglich, ein leibhaftiges Ausstellungsevent oder Workshops und Lesungen zu veranstalten, da die Menschen rund um den Globus zur Vereinzelung aufgerufen werden. Das widerspricht dem menschlichen Naturel zunächst (der Mensch ist eben gern ein Herdentier), letztlich brauchen wir aber auch die Möglichkeit zu Innenschau und „Langeweile“.

Über Langeweile wird in diesen Tagen viel geklagt.

Es gibt viele Anregungen, wie es möglich ist, sie zu vertreiben. Ich möchte hier einen kleinen Impuls für eine andere Sicht aussenden-

Wenn wir unsere Langeweile freudig und neugierig begrüßen, findet sich eventuell auf dieser freien weiten Spielwiese ein beeindruckender Schatz, ein Ideen-Brunnen- aus dem wir ohne Ende schöpfen können!

Ein Weg zum Schatz findet sich über Betrachtung- Wie schön ist das denn!– Das kann die Landschaft sein, ein Foto, eine Muschel, ein Zweig in der Vase- oder anderes. Empfehlung also von der KulturBaustelle: Versenkung in den Anblick von etwas Schönem.

Manchmal sind es auch zwei Dinge, die nicht zueinander passen, die aber doch einen faszinierenden Dialog führen- also Versenkung in die Frage, was genau ist faszinierend?

Es gibt sicherlich so viele Wege, wie es Menschen gibt!

Jetzt wünsche ich ganz inspirierte Ostertage, draußen wirds immer schöner, und wir haben Zeit, anzuschauen und wahrzunehmen! Bleibt schön gesund und geht zum Brunnen, wann immer das Portal der Langeweile es erlaubt.

Die KulturBaustelle wünscht allen kreativen Geistern einen guten Start in das neue Jahr!

Möge 2020 erfüllt sein mit Freude und Musenküssen, Gesundheit und Farben.

Türchen 23

Türchen 22