Kulturbaustelle 2013

Über meine Aktmalerei

Meine Menschenbilder sind eine Liebeserklärung an das Mensch-Sein, an die Schöpfung und den Augen-blick.

 

Sie entstehen in „regelmäßigen Mal-zeiten“ mit leibhaftigem Modell in wenigen Stunden.

Der Modell- sitzende Mensch ist einfach da- in natürlichen Haltungen. Keine Posen, keine eingeschlafenen Füße…jeder Mensch hat seine eigene Schönheit, einen ureigenen Um-Raum, der in einer solchen MalZeit sichtbar werden kann.

Das Modell bildet in kurzen Haltungen (1-20min) einer Gruppe von Malenden den Anlaß für die Bilder.

Es ist für alle eine intensive Zeit voller Konzentration, Achtung und Auseinandersetzung mit dem Mensch-Sein.

Das einzelne Bild berichtet von der Einzigartigkeit des Moments und wird später nicht wesentlich von mir bearbeitet.

 

Auf diese Weise sind in fast 25 Jahren mit „regelmäßigen Mal-Zeiten“ viele Bilder entstanden, die zusammen ein großes visuelles Tagebuch ergeben, in dem sich mein Menschenbild und die stete Veränderung lesen lässt.

Das Menschen-Malen empfinde ich als heilsames und Kraft-stärkendes Instrument für mein Leben als Individuum im sozialen Verbund. Diese Art der Aktmalerei geht weit über das akademische Aktstudium hinaus, ist für jeden Menschen erreichbar, es ist keine „Vorbildung“ künstlerischer Art notwendig, um ein echtes Menschenbild zu malen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.